FCN24 GmbH, Telefonie, Teletext, Portale

Verhaltenskodex für Diensteangebote in Österreich

 

Hinweise:

1.Premium Rate Nummern sind aus Mobilfunknetzen erreichbar.

2.Es handelt sich bei den folgenden Vorschriften um Auszüge aus dem Verhaltenskodex der Telekom-Control-Kommission, den die RTR bei Schlichtungsfällen zur Beurteilung heranzieht. Daher empfiehlt sich dessen Beachtung.

3.Für Dialer-Programme beachten Sie die detaillierten Ausführungen der RTR unter: http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/Telekommunikation_Konsumentenservice_Schlichtungsstelle+RTR_SchlichtungsstelleRTR_Empfehlung?OpenDocument.

 

Dienstekennungen

  • 0900: Jugendfreie Dienste
  • 0930: Erwachsenenunterhaltung

 

Dialer-Vorschriften

  • Keine Selbstinstallationsroutinen (z.B. über ActiveX)
  • Benutzer muss Verbindungsaufbau aktiv bestätigen (durch Kombination aus Checkbox und Button)
  • Servicerufnummer und Tarif müssen vor der Herstellung der Verbindung eingeblendet werden (inkl. Hinweis, wie die Verbindung wieder getrennt werden kann
  • Bei Mehrfachverbindungen (ISDN) muss aus der Tarifangabe klar hervorgehen, dass der Tarif pro Kanal anfällt
  • Klar lesbare Hinweise in Deutsch (akzeptables Preisinformationsfenster hat eine Größe von 320x240 Pixeln)
  • Keine irreführenden Bezeichnungen (z.B. „Gratiszugang“)
  • Leicht benutzbare, kostenlose Deinstallationsroutine
  • Beim Schließen der Anwendungen (des Browsers) muss die Verbindung unterbrochen werden. Dies gilt auch für das Anklicken von Links, die zu Webseiten außerhalb des Angebots führen.
  • Verbindungssperre bei Tarifänderung (-erhöhung)

 

Vorschriften zur Verbindungstrennung

  • Bei Diensten für Jugendliche Verbindungstrennung nach Erreichen eines Gesamtumsatzes von EUR 3,63
  • Generell: Verbindungstrennung nach 30 Minuten

 

Vorschriften zum Inhalteangebot

  • Bei Diensten für Jugendliche muss ein Hinweis erfolgen, dass der Dienst nur mit Zustimmung des Rechnungszahlers benutzt werden darf
  • Dienste für Jugendliche dürfen insgesamt nicht mehr als EUR 3,63 kosten
  • Bei Informationen, deren Wert für den Anrufer von der Aktualität abhängig ist (z.B. Wetterauskünfte), muss nach Herstellung der Verbindung zusätzlich zur Preisangabe das Datum der letzten Aktualisierung genannt werden

 

Vorschriften zu Preisangaben generell

  • Preise sind immer deutlich und unmissverständlich inkl. Österreichischer USt. (20 %) und in Euro anzugeben

 

Vorschriften zu Preisangaben während der Verbindung

  • Eine Durchsage von Gesamtumsatz und Minutenpreis muss jedes Mal nach Erreichen eines (Mehr-) Umsatzes von 15 EUR erfolgen. Diese Durchsage muss der Anrufer durch eine Tastenkombination oder mündliche Durchsage innerhalb von 3 Sekunden bestätigen, ansonsten muss Verbindungstrennung erfolgen
  • Nach Herstellung der Verbindung muss dem Nutzer die Höhe des pro Minute anfallenden Entgeltes bzw. bei Blocktarifen die Kosten für die gesamte Inanspruchnahme unmittelbar in geeigneter Weise mitgeteilt werden
  • Diese Information darf nicht länger als 10 Sekunden dauern und muss entgeltfrei sein

 

Auszeichnungsvorschriften für Werbung

  • Dienstenummer muss klar und unzweideutig angegeben werden, d.h. Bereichskennzahl samt Präfix „0“ (z.B. 0900), gefolgt von einem Leerzeichen und der restlichen Nummer
  • Preisangaben Print: muss gut lesbar, horizontal, in Printmedien mindestens Schriftgröße 9 sein
  • Bewerbung als „gratis“ oder „kostenlos“ ist unzulässig
  • Angabe des Minutenpreises bzw. der Höhe des Blocktarifes ist Pflicht
  • Preisangaben TV / Video: muss gut lesbar, gleichzeitig in der selben Dauer wie die Telefonnummer in deren unmittelbaren Nähe horizontal textlich angezeigt und angesagt werden
  • Preisangaben Internet: muss in der Nähe der Rufnummernangabe sein und mindestens Schriftgröße 9 haben
  • Preisangaben Rundfunk: muss leicht verständlich sein
<<<zurück                                                                              weiter>>>

 

FCN24 GmbH, Tel: 0800-777 11 11, aus dem Ausland +49-221-777 10 20 | info@fcn24.de